Das zweitbeste Glück

Gespräch mit Klaus Allofs zum Artikel

Glitzerndes Eis

Text: Anja Kreß
Foto: Dirk Dobiey

Wenn die Tage kürzer und dunkler, die Nächte länger und kälter werden, wenn Eis- und Schneekristalle die Landschaft verzaubern – dann ist die Zeit der Wintererlebnisse in der Autostadt gekommen. Neben vielen Veranstaltungen locken wieder märchenhafte Eisshows, Wintermarkt und Eislauf-Aktivitäten.

 
In diesem Jahr stehen die Eisshows ganz im Zeichen des namhaften Kinderbuchautors Otfried Preußler. „Der Räuber Hotzenplotz“, eine Geschichte, die Jung und Alt gleichermaßen verzaubert, bildet mit der Premiere Ende November den Auftakt der diesjährigen Shows. Natürlich dürfen die anderen berühmten Geschichten Preußlers nicht fehlen. Die Eiskunstläufer zeigen in weiteren eigens choreografierten Aufführungen, wie sich das „Kleine Gespenst“ auf der Burg Eulenstein herumtreibt, wie „Die kleine Hexe“ die großen Hexen überlistet und was „Der kleine Wassermann“ und sein Freund, der Karpfen Cyprinus so alles erleben.

Auf dem Wintermarkt der Autostadt geht das märchenhafte Gefühl weiter, denn er entführt für ein paar Stunden vom Alltag und hält für jeden Geschmack etwas Passendes bereit. Herzhaftes, Süßes und raffiniert Zubereitetes, weihnachtliche Spezialitäten und traditionelle regionale Küche aus dem alpenländischen Raum warten darauf, probiert zu werden. Neben kulinarischen Überraschungen bietet die kleine Winterstadt auch jede Menge originelle, liebevoll angefertigte Geschenkideen aus aller Welt.

Höhepunkt ist in diesem Jahr ein riesiger Schneegarten zum Austoben und eine dazu passende Schneehöhle. Abgerundet wird der Winterzauber in der Autostadt mit dem Klassiker – der großen Eislaufbahn, die traditionell in jedem Winter dazugehört und bei Anfängern und Fortgeschrittenen gleichermaßen beliebt ist.

Neben Wintermarkt, Eislaufbahn und den Eisshows stehen jede Menge weitere Winterangebote auf dem Programm der Autostadt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.autostadt.de