Ein Kinderspiel

Im Gespräch mit Brigitte van Lindt und Andrea Haupt
über 25 Jahre Figurentheater zum Artikel

Newcomer, die rocken

Sommerzeit ist Festivalzeit! Allein in Deutschland gibt es jährlich über 500 Musikfestivals. Bei dem Wolfsburger Format „Rock im Allerpark“ werden Nachwuchsbands aus der Region gefördert.
Text: Anna Deileke   Foto: Lars Hung, Anja Polti

 
Mit rund 5.000 Besuchern ist das Open-Air im Allerpark eines der größten Konzertevents in der Region. Am 27. Juni 2015 richtet das Hallenbad bereits zum dritten Mal „Rock im Allerpark“ aus. Nach Revolverheld im Jahr 2012 stand Jennifer Rostock 2014 mit ihrer Band auf der Bühne. Dieses Mal ist die Band Luxuslärm der Headliner. Hauptanliegen der Initiatoren und Förderer ist es, Musikschaffende aus der Region zu fördern und dabei ein generationenübergreifendes kulturelles Erlebnis für Akteure und Besucher aus Wolfsburg und Umgebung zu etablieren. Entstanden ist die Idee im Rahmen des Kulturentwicklungsplans der Stadt. Bis zu drei regionale Bands haben die Chance, sich im Vorprogramm musikalisch zu präsentieren, bevor Luxuslärm als prominenter Act die Besucher unterhält.

Knapp 100 Nachwuchsbands aus der Region haben sich bis Anfang Mai als Vorband für „Rock im Allerpark“ beworben. Eine fachkundige Jury, zusammengesetzt aus der Leitung der Musikschule der Stadt Wolfsburg und dem Veranstalter, hat alle Bewerbungen geprüft und zahlreiche Hörproben und Videos gesichtet. Andreas Plate, musikalischer Leiter im Hallenbad und Mitglied der Jury: „Wir sind begeistert von den vielen Einsendungen. Natürlich fällt die Auswahl nicht leicht, aber es ist toll zu sehen, wie viele junge und musikalische Menschen eigene Musik produzieren. Wir entscheiden aufgrund verschiedener Faktoren: Repertoire, Genre, instrumentales Können, Stimmqualität, Entstehungsgeschichte und einer guten Portion Bauchgefühl.“ Zu den Siegerbands, die in diesem Jahr auftreten, zählen die Bands Dicke Weiße Jungs aus Wolfsburg, The Esprits aus Braunschweig und Loifior aus Lüneburg.

Der Eintritt ist für alle Besucher kostenlos – ganz bewusst, denn so bekommt auch eine zahlungsschwache Klientel die Chance auf ein besonderes Kulturerlebnis in ihrer Stadt. Gefördert wird das Event von der Stadt Wolfsburg, der Wolfsburg AG, der Autostadt GmbH, der Volkswagen AG, der Volkswagen Immobilien GmbH und dem Autohaus Wolfsburg.

_________________
› Rock im Allerpark
27. Juni 2015, Allerpark-Plaza

Weitere Informationen unter
www.rockimallerpark.de