Vielfalt leben

Ein Gespräch mit Sylvia Cultus, Leiterin
des Integrationsreferates zum Artikel

14 Fragen an Anastasia Vukmirovic

Anastasia Vukmirovic ist Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau im Hallenbad. Sie organisiert vor allem Konzerte und Kleinkunstveranstaltungen und begleitet diese, sei es an der Abendkasse oder im Backstagebereich.

01 / Wer bist du?
Ich bin Anastasia, 21 Jahre alt, gebürtige Braunschweigerin und hier in Wolfsburg aufgewachsen.

02 / Seit wann bist du im Hallenbad?
Seit Februar 2015.

03 / Wie kam es dazu?
Ich habe drei Semester Medienmanagement mit Schwerpunkt Musik und Event in Berlin studiert. Nachdem ich das Studium abgebrochen hatte, bin ich nach Wolfsburg zurückgekommen und habe im Hallenbad ein Praktikum gemacht. Anschließend ergab sich die Möglichkeit mich hier ausbilden zu lassen.

04 / Was machst du dort?
Ich bin Veranstaltungskauffrau, d.h. ich organisiere und führe Veranstaltungen durch. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Konzerte verschiedener Künstler, die im Hallenbad auftreten.

05 / Was ist das Tolle an deinem Job?
Dieses Gefühl des Dabeiseins. Künstler zu sehen, die man zum Teil selbst gut findet, und mit meiner Arbeit ihren Auftritt möglich zu machen. Vor allem beim Rock im Allerpark war es toll bei den Planungen dabei zu sein, während des Events mittendrin zu stehen und zu denken: ,,Cool, dass ich hier mitarbeiten und organisieren durfte.“ Ich schätze das Kollegium sehr, da alle aufeinander achten und ein herzlicher Umgang herrscht. Hier kann ich so sein, wie ich wirklich bin, und werde genauso aufgenommen.

06 / Hast du ein verborgenes Talent, von dem niemand weiß?
Ich mache Eiskunstlauf, seit ich sieben Jahre alt bin, und tanze unheimlich gerne.

07 / Was magst du an Wolfsburg?
An Wolfsburg mag ich die Tatsache, dass man Menschen auf der Straße immer wieder begegnet und sie mir dabei bekannt vorkommen. Auch Freunde treffe ich immer wieder spontan auf der Straße. Das habe ich aber erst durch die Anonymität Berlins zu schätzen gelernt.

08 / Was stört dich an Wolfsburg?
In Wolfsburg sind sehr viele auf ihre Autos bezogen. Und diese oftmals unfreundliche und negative Art stört mich.

09 / Etwas, das man sich in Wolfsburg nicht entgehen lassen sollte?
Mal auf ein Konzert ins Hallenbad zu gehen!

10 / Womit beschäftigst du dich in deiner Freizeit?
Ich höre sehr viel Musik und lege Wert darauf Zeit mit meinen Freunden zu verbringen, wobei wir meistens gemütlich essen und viel quatschen.

11 / Was kochst du für deine Freunde?
Wahrscheinlich würde ich nicht kochen, sondern wir würden uns Sushi oder Pizza bestellen.

12 / Musiktipp?
Ich lege den Lesern „Banks“ ans Herz. Sie macht ruhige, tiefe Musik mit R’n’B Einflüssen. Der Sound passt insgesamt sehr gut zum kalten und nassen Herbst. Ansonsten höre ich viel Deep-House-Electro.

13 / Was macht dich glücklich?
Mich macht es oft glücklich, andere Menschen glücklich zu machen.

14 / Was möchtest du dieses Jahr unbedingt noch erledigen?
Ich nehme mir nichts Spezielles für dieses Jahr vor, da alles so kommt, wie es kommen soll.