Schüsselerlebnis

An welchen Orten der neue Phaeno-Chef Michel Junge Inspirationen findet und warum er den Hadid-Bau für
einen Rennwagen hält zum Artikel

Feine Küche, wilde Kräuter

Text: Birte Wunderlich
Foto: Sebastian Bisch

Seit dem Jahr 2000 ist Daniel Kluge Küchenchef des Chardonnay in der Autostadt in Wolfsburg. Er ist ausgemachter Kenner wilder Kräuter, für seine innovative und kreative Küche verwendet er mehrere Duzend Sorten – was seine Gerichte ziemlich einmalig macht! Jetzt gibt es endlich sein eigenes Kochbuch: „Die feine Küche der wilden Kräuter“ bringt exklusive Gourmetrezepte auf heimische Tische,

Daniel Kluge und Jan Konrad Brinkmann bei der Buchpräsentation

 
Vogelmiere, Brennnessel und Schafgarbe: Was viele vor allem mit Unkraut verbinden, ist die Leidenschaft von Daniel Kluge. Ob in Saucen oder Pürees, Suppen oder Desserts – die Kräuter, die er höchstpersönlich sammelt, machen die Kreationen des Küchenchefs im Autostadt Restaurant Chardonnay einzigartig. Sein Kochbuch „Die feine Küche der wilden Kräuter“, das Daniel Kluge zusammen mit Jan Konrad Brinkmann verfasst hat, ist in vier Kapitel unterteilt, die nach den Jahreszeiten benannt sind und saisonale Rezepte beinhalten. Zu Beginn jedes Kapitels werden zudem ausgewählte Partner des Restaurants Chardonnay mit ihren individuellen Produkten vorgestellt.

An fast jedem Morgen streift der Küchenchef durch Wiesen und Wälder in der Umgebung, um ganze Körbe voller duftender Wildpflanzen zu pflücken. Zu seinen „geheimen“ Plätzen in der Natur ist ein eigener, seit Jahren immer umfangreicher werdender, häuslicher Kräutergarten hinzugekommen. Die Transparenz spielt bei der Herstellung und Weiterverarbeitung der verwendeten Produkte eine zentrale Rolle. Viele dieser Kräuter und Blumen mögen als Unkraut verkannt sein, doch in Daniel Kluges Kreationen offenbaren sie ihre wahren Werte. Der Vielfalt ihrer Formen, Aromen und Farben verdankt die Küche des Chardonnay immer wieder faszinierende Variationen, Kluges Rezepte sind ohne sie kaum vorstellbar.

Produkte wie alte, fast in Vergessenheit geratene Tomatensorten, Wild aus lokaler Forstwirtschaft, Bio-Lämmer von der Müritz oder Fische aus den alten Klosterteichen in Riddagshausen bilden die Grundlage von Daniel Kluges Gerichten. Und eben diese Produkte spielen neben den Wildkräutern eine wichtige Rolle in „Die feine Küche der wilden Kräuter“. Grundrezepte und viele persönliche Tipps zum Nachkochen runden dieses besondere Kochbuch ab.

Daniel Kluge und Jan Konrad Brinkmann
„Die feine Küche der wilden Kräuter –
Restaurant Chardonnay“
132 Seiten, JB Verlag, Edition Autostadt Wolfsburg
29,90€ (exklusiv in der Autostadt erhältlich)