Lesen und lesen lassen

Ein Gespräch über den
Literaturkreis Wolfsburg zum Artikel

15 Fragen an Mandy Kirsch

Mandy ist seit März 2015 Ansprechpartnerin für externe Kunden, die im Hallenbad eine Veranstaltung durchführen möchten. Außerdem kümmert sie sich um das Personalwesen. Wenn jemand Urlaub machen will, führt kein Weg an Mandy vorbei!

01 / Wer bist du?
Ich bin gebürtige Wolfsburgerin, 23 Jahre alt, Hundefreundin, kulturinteressiert und naturverbunden.

02 / Seit wann bist du im Hallenbad?
Noch gar nicht so lange: Seit sieben Monaten.

03 / Wie kam es dazu?
In meiner Zeit beim Integrationsreferat durfte ich die Feier „50 Jahre Italien in Wolfsburg“ organisieren. Ich habe Gefallen an dieser Art zu arbeiten gefunden und eine Weiterbildung zur Event­managerin absolviert. Kurz darauf war die Stelle im Hallenbad ausgeschrieben und diese Chance habe ich genutzt.

04 / Was machst du dort?
Ich kümmere mich um den Bereich externe Vermietungen: Geburtstage, Hochzeiten, Betriebsversammlungen, Firmenfeste oder Tagungen. Angefangen bei der Beratung über die Terminfindung bis hin zur Durchführung.
Außerdem mache ich die Anzeigen­akquise für den freischwimmer und bin Ansprechpartnerin für die Kollegen bei Personalfragen.

05 / Was ist das Tolle an deinem Job?
Jede Veranstaltung ist individuell, ich lerne immer wieder neue Menschen kennen und werde ständig vor neue
Herausforderungen im Veranstaltungs­bereich gestellt. Und natürlich die verbindende Teamarbeit – ohne die wäre ich aufgeschmissen!

06 / Freizeit?
Meine Mops-Hündin Amy hält mich auf Trab. Mit ihr kann ich Fahrrad­fahren und Joggen. Ich verbringe viel Zeit mit ihr in der Natur.

07 / Lieblingsessen?
Pasta geht immer!

08 / Bier oder Wein?
Definitiv Weißwein!

09 / Was magst du an Wolfsburg?
Die Stadt ist überschaubar, ich bin kein Freund von anonymen und überfüllten Großstädten. Hier ist es grün und das mögen Hundebesitzerinnen. Ich fahre viel mit dem Fahrrad und mag die kurzen Wege.

10 / Was stört dich an Wolfsburg?
Wolfsburger wirken auf mich häufig sehr zurückhaltend und verschlossen – ich wünsche mir mehr Offenheit.

11 / Wo gehst du hier am liebsten hin?
In Westhagen gibt es einen alten Rugby­platz, auf dem ich mich mit meiner „Hunde-Clique“ treffe.

12 / Welches Land/Stadt/Ort möchtest du unbedingt noch bereisen und warum, wo liegt der Reiz?
Ich verreise selten und plane eher Wochenendtrips in Deutschland. Aber die Karibik und ihre endlosen Sandstrände mit dem klaren Meerwasser würden mich schon reizen.

13 / Filmtipp?
Ich mag Filme mit Mara Wilson. Zum Beispiel „Mathilda“ oder „Das Wunder von Manhattan“. Das klingt sehr eigen, aber die Schauspielerin erinnert mich an meine Kindheit und ich erfreue mich immer wieder daran.

14 / Musik-Empfehlung?
Die Ärzte und das Album „13“. Die Punk-Rock-Band hat es mir angetan.

15 / Was möchtest du dieses Jahr unbedingt noch erledigen?
Ich möchte meinem Hund beibringen eine Rolle auf Kommando zu machen.