Im Nebel

Ein Gespräch mit Frank Rauschenbach,
Geschäftsführer des Hallenbades zum Artikel

Sammelbecken


ZUKUNFTSTAG AM 23. APRIL 2016

Der Zukunftstag für Jungen und Mädchen steht vor der Tür. Auch die Stadt Wolfsburg möchte Kindern und Jugendlichen am 23. April wieder Einblicke in einen rollenuntypischen Berufsalltag bieten. Schüler der weiterführenden Schulen können sich bis zum 16. April anmelden. Die Jungen haben die Möglichkeit im Bibliothekswesen, im Pflegebereich oder in einer Kindertagesstätte heute noch frauentypische Berufe kennenzulernen. Den Mädchen wird Gelegenheit geboten in technische Berufsfelder wie beispielsweise Umweltingenieurswesen, Stadtplanung, Architektur oder Tischlerei hineinzuschnuppern.
www.wolfsburg.de/zukunftstag


SURFTIPP!

Der neue Veranstaltungskalender der WMG

www.was-wann-wolfsburg.de

 

BILDUNGSLANDSCHAFT WOLFSBURG
Dr. Birgit Rabofski, die bisherige Geschäftsführerin der Wolfsburger Volkshochschule, wird das Bildungshaus am Klieversberg übernehmen. Der Rat der Stadt hatte auf seiner Sitzung im November entschieden, die Einrichtungen Bibliothek und Medienzentrum im Bildungshaus zusammenzufassen und als optimierten Regiebetrieb zu führen, im Sommer des kommenden Jahres soll die Volkshochschule folgen. Dr. Rabofski leitet die Volkshochschule Wolfsburg seit 2010, in dieser Zeit hat sich die VHS nicht nur zu einem Weiterbildungs- und Kommunikationsort weiterentwickelt, die Einrichtung konnte sich auch als wichtiger Akteur der Wolfsburger Bildungslandschaft etablieren.
www.wolfsburg.de/bildung

 

KINDERBEIRAT
Premiere in Wolfsburg: Der erste Kinderbeirat der Stadt wurde gegründet. Rund 30 Kinder im Alter zwischen acht und dreizehn Jahren sind im November zu Mitgliedern des Kinderbeirates ernannt worden, der im Schuljahr 2015/2016 einmal im Monat einberufen wird. Die Kinder werden u.a. darüber sprechen, was sich in ihrem Stadtteil verändern soll oder welche Angebote sie sich in Wolfsburg wünschen. So wird der Kinderbeirat Spiel- und Freizeitangebote testen, aber auch Hilfe für Flüchtlinge ist ein Thema. Die Gründung des Kinderbeirates ist ein wesentlicher Baustein des Aktionsplanes „Kinderfreundliche Kommunen“, den der Rat der Stadt Wolfsburg im Oktober 2014 verabschiedet hat. Durch dieses direkte Beteiligungsinstrument erhalten Verwaltung und Politik einen erweiterten Einblick in die Lebenswelt von Kindern in Wolfsburg.