Lesen und lesen lassen

Ein Gespräch über den
Literaturkreis Wolfsburg zum Artikel

Wolfsburger in aller Welt

 
Jan Dirk Behrens / 43 Jahre /
Projektleiter / in Peking, Volksrepublik China

Wo stecken Sie gerade?
In Sanlitun, dem Stadtteil von Peking, in dem ich arbeite und auch lebe.

Und was machen Sie dort?
Ich arbeite für die Volkswagen Group China und bin verantwortlich für die Projektentwicklung der neuen Zentrale in Peking.

Seit wann sind Sie dort?
Ich bin vor drei Jahren, im Sommer 2012, von Volkswagen Immobilien nach Peking entsendet worden.

Warum sind Sie dort?
Es ist schon lange mein Wunsch gewesen, im Ausland zu arbeiten. Als mir diese herausfordernde und spannende Aufgabe angeboten wurde, habe ich sie mit Begeisterung angenommen.

Was vermissen Sie an Wolfsburg?
Ich vermisse natürlich Familie und Freunde und ich freue mich auch wieder auf meine Kollegen bei Volkswagen Immobilien und im Konzern. Und natürlich vermisse ich es richtig lecker Spargel zu essen ...

Wenn Sie die Augen schließen und an Wolfsburg denken – was sehen Sie?
Ich habe bei geschlossenen Augen die Fassade des Volkswagenwerks vor Augen, die für mich das prägende Bild dieser Stadt ist.

Wie oft sind Sie noch hier?
Ich komme dienstlich je nach Erfordernis in unregelmäßigen Abständen nach Wolfsburg und habe privat natürlich auch zu verschiedenen Anlässen, wie z. B. Weihnachten, meine Familie besucht.

Wollen Sie jemals wieder zurück?
Das steht unmittelbar bevor. Die drei Jahre sind wie im Flug vergangen.

Sonst noch was?
Ich grüße meine Familie, Freunde und Kollegen.

Foto: privat