Lesen und lesen lassen

Ein Gespräch über den
Literaturkreis Wolfsburg zum Artikel

Sammelbecken


STADTSCHREIBER IM AUFTRAG DER KULTUR: STEFFAN HOLLER

Stefan Holler, 1988 in Bayern geboren, ist noch bis Ende September Stadtschreiber. Im Auftrag des Kulturwerks verfasst er literarische Texte über Wolfsburg und die Menschen, die hier leben. Im Jahr 2013 wurde das symbolische Amt für die Stadt zum ersten Mal besetzt. Mit dem Aufenthaltsstipendium, das mit 3.000 Euro dotiert ist, wendet sich Wolfsburg nun jedes Jahr an Autoren, deren eingereichte Texte sich lite­rarisch mit der Stadt auseinandersetzen. Holler überzeugte eine unabhängige Jury mit seinem Text „P.S.:“, mit dem er exemplarisch die Kommunikationsweise einer im Medienzeitalter aufgewachsenen Generation abbildet. Die Ergebnisse präsentiert Holler in regelmäßigen Lesungen.

Abschlusslesung: 08.10.2015 um 19.00 Uhr im Planetarium.
Foto: Lars Hung


SURFTIPP!

Das Hallenbad hat eine neue
Internetseite – es lohnt sich vorbeizuschauen!

www.hallenbad.de


DER SPOT AM ZOB

Die Wartezeit auf den Bus überbrücken? Neue Leute kennenlernen und Freunde treffen? Oder einfach nur abhängen? Das alles ist möglich in der „Haltestelle“, dem neuen Jugendtreff in der Markthalle. Dort können sich Jugendliche ab sofort in chilliger Atmosphäre und bei guter Musik mit anderen treffen, Playstation zocken, im Internet surfen und Kicker spielen. Die Haltestelle umfasst eine Fläche von ca. 110 Quadratmetern und wird von Montag bis Freitag von 16.00 bis 20.00 Uhr geöffnet sein. In Zukunft sollen dort weitere und neue Angebotsformen der Jugendarbeit ausprobiert und eine Brücke zu den bestehenden geschlagen werden. Außerdem finden in der Haltestelle regelmäßig Konzerte statt.

Mehr Infos auf facebook.com/haltestelle.wob