Ein Kinderspiel

Im Gespräch mit Brigitte van Lindt und Andrea Haupt
über 25 Jahre Figurentheater zum Artikel

Sammelbecken


KREATIVSCHMIEDE

Mehr als je zuvor suchen Freiberufler und Kreative die Zusammenarbeit und wollen dabei doch unabhängig bleiben. Für sie ist Co-Working die ideale Arbeitsform. Denn kreatives Arbeiten braucht neue Räume und flexible Entfaltungsmöglichkeiten. Das „Schiller40 Coworking Space“ im Kulturwerk ist die Anlaufstelle für die Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Wolfsburg. Es bietet 20 Arbeitsplätze, ein Fab Lab mit 3D-Druckern und Scanner sowie eine Werkbank nebst Ausstattung. Ein Seminar­raum mit Präsentations- und Workshoptechnik und weitere technische Materialen runden das Angebot ab. Digitale Kultur und deren Vermittlung ist das Hauptaugenmerk des Schiller40.
Fotos: Schiller40

www.wolfsburg.de/Coworkingspace


TIPP!

77. Stadt-Geburtstag! Vom 3. bis 5. Juli verwandelt sich die Wolfsburger Innenstadt in eine große Geburtstagsmeile mit Konzerten, Shows und Mitmachaktionen.

www.wmg-wolfsburg.de/stadtfest.html


GEDANKEN AUS ÜBERMORGEN

Gedanken aus ÜbermorgenDer Autor Tobias Tantius wurde 1972 in Wolfsburg geboren. Seit 1989 schreibt er überwiegend Romane und Kurzgeschichten aus dem Scifi- und Mystery-Genre. Bisher hat er vor allem eBooks veröffentlicht. Nun liegt sein erstes Buch vor: Eine Kurzgeschichtensammlung aus Zukunftswelten, die gelegentlich mit mystischen Elementen angereichert sind. „Sternensammler“ ist ein schönes Beispiel, in der sich Wahrheit und Fikition beinahe berühren. Aber auch sozialkritische Themen wie in der Geschichte „Abreise ins Paradies“ sind dem Autor wichtig. Bei einigen der Texte liegen die heutige Wirklichkeit und die vom Autor beschriebene Zukunft nicht mehr weit auseinander. Vielleicht werden sie bald alltäglich sein. Wer ist der Koffer-Mann? Kann ein Auto leben? Was sind Sternensammler? Diese und viele andere Fragen wird das Buch beantworten.

Gedanken aus Übermorgen, Tobias Tantius
ISBN: 978-3-939386-51-3
Erschienen im kolme k-Verlag, Gifhorn
www.kolme-k-verlag.de


WOHNSIONÄR

WohnsionärWohnsionär ist das erste Projekt der Neuland Stiftung Wolfsburg. Sein Name ist ein Wortspiel – zusammengesetzt aus „Wohnen“ und „Vision“ – das die Ideen des Projektes vereint. Es geht um das Miteinander in der Stadt Wolfsburg und seine Wohnquartiere sowie um kreative Ideen, wie man mit Visionen Veränderungen für das Wohn- und Lebensumfeld bewirken kann. Innerhalb der Wolfsburger Wohnquartiere findet ein buntes Leben statt und viele unterschiedliche Menschen verschiedener Generationen treffen aufeinander. Dabei kommen natürlich ständig neue Fragen und Bedürfnisse rund um das Leben miteinander auf. Was fehlt im Quartier? Was würde das Leben noch besser machen? Wie kann gemeinsam an der Verbesserung des Zusammenlebens gearbeitet werden? In einem ersten Workshop mit Wolfsburger BürgerInnen wurden Ideen gesammelt, die gerade gesichtet und weiterentwickelt werden. Da das Projekt noch in den Kinderschuhen steckt, sind Freiwillige herzlich willkommen!

www.neuland-stiftung-wolfsburg.de