Auf Bildung bauen

Im Gespräch mit Julia Leusmann und Friederike Jörke
über das neue Bildungshaus zum Artikel

Wolfsburger in aller Welt

 
Frederik Gutermilch / 36 Jahre /
Manager im Vertrieb eines großen
Automobil­herstellers / in Seoul, Südkorea

Wo stecken Sie gerade?
In Itaewon, am Fuß des Namsan, des höchsten Berges mitten in Seoul.

Und was machen Sie dort?
Hier wohne ich mit meiner Frau und unseren beiden Katzen. Gemeinsam genießen wir das Abenteuer, im Ausland zu leben. Ein paar Kilometer weiter südlich in Gangnam arbeite ich und bin verantwortlich für Planung und Produktmarketing.

Seit wann sind Sie dort?
Nach zwei Jahren in Indien sind wir im Januar 2014 von Mumbai nach Seoul umgezogen und werden hier wohl auch noch eine Weile bleiben.

Warum sind Sie dort?
Während meines Studiums habe ich meinen Fokus auf den Wirtschaftsraum Asien-Pazifik gelegt. Vor meinem ersten Aufenthalt in Seoul im Jahr 2005 als Trainee wusste ich wenig über Südkorea, habe es aber schnell lieben gelernt mit all seinen schönen und manchmal auch nicht so schönen Facetten. So war es aber zehn Jahre später eine sehr schnelle und einfache Entscheidung, diesmal in leitender Funktion zurückzukommen.

Was vermissen Sie an Wolfsburg?
Wolfsburg ist Heimat! Das sagt eigentlich alles. Familie und Freunde fehlen uns natürlich, aber die moderne Technologie macht die Trennung erträglicher als noch vor einigen Jahren. Die saubere Luft und das viele Grün in und um WOB ist etwas, das man wohl erst so richtig zu schätzen weiß, wenn man mal für einige Zeit in einer asiatischen Großstadt gelebt hat. Und natürlich fehlt mir das „Arenagefühl“, den VfL in der aktuellen Form nicht live erleben zu können!

Wenn Sie die Augen schließen und an Wolfsburg denken – was sehen Sie?
Tausend schöne Erinnerungen an eine unbeschwerte Kindheit am Klieversberg, eine tolle Schulzeit am Ratsgymnasium, wunderbare Konzerte an der Musikschule der Stadt Wolfsburg und viele glückliche Momente mit meiner Familie und vielen Freunden.

Wie oft sind Sie noch hier?
Neben einigen dienstlichen Anlässen versuchen wir mindestens einmal im Jahr – in der Regel zu Weihnachten – nach Hause zu kommen.

Wollen Sie jemals wieder zurück?
Definitiv ja! Wolfsburg ist unsere Homebase. Von hier aus entdecken wir die Welt, kommen aber auch immer wieder gerne für eine Zeit zurück, um mal durchzuatmen.

Sonst noch was?
Viele Grüße an unsere Familien und Freunde!

Foto: privat