Lichter in der Stadt

Im Gespräch mit Stefan Krieger, dem neuen Leiter
des Geschäftsbereichs Kultur zum Artikel

WOLFSBURGER IN ALLER WELT

Foto: privat

 
Name: Sina Willmann
Beruf: Personal Trainerin
Stadt: Puebla
Land: Mexiko

Wo stecken Sie gerade?
Ich lebe in Zentralmexiko auf 2.200 Metern Höhe in der Stadt Puebla.

Und was machen Sie dort?
Lernen, lernen, lernen: Die spanische Sprache zum Beispiel. Mich in die neue Kultur einzuleben. Ich lerne auch, gelassen meine täglichen Herausforderungen anzugehen und mit geringen Sprachkenntnissen das Beste zu erreichen und vieles mehr. Sport und Bewegung gehören ebenfalls zu meiner täglichen Routine. Ich habe hier die Freiheit, mich mit Sachen zu beschäftigen, die mir unter den Nägeln brennen, die ich lernen will. Das setze ich mit Online-Seminaren in die Tat um. Und ich lese sehr viel. Drumherum ist Familien­zeit, da erkunden wir Mexiko gemeinsam.

Seit wann sind Sie dort?
Seit dem 1. August 2014.

Warum sind Sie dort?
Mein Mann hat eine Stelle bei Volkswagen Mexiko übernommen.

Was vermissen Sie an Wolfsburg?
An erster Stelle den Stadtwald zum Laufen. Die kilometerlangen Wege und die Quellen sind einfach toll. Den Sonnenschein-Bioladen vermisse ich ebenfalls. Bis vor kurzem gab es bei mir in der Nähe noch einen kleinen Bioladen mit einem überschaubaren Sortiment. Leider ist der Laden jetzt geschlossen worden, die Nachfrage nach „productos orgánico“ ist nicht stabil. Ich vermisse es, direkt von der Haustür aus alles mit dem Fahrrad erreichen zu können. Ein gutes Radwegenetz gibt es in Puebla nicht. Auf der Straße zu fahren ist zu gefährlich. Sportliche Touren in den Bergen sind gut möglich. Dorthin kommt man aber nur mit dem Auto und dem Rad im Kofferraum.

Wenn Sie die Augen schließen und an Wolfsburg denken – was sehen Sie?
Meine Familie, meine Kindheit in Wolfsburg, die Schulzeit und viele schöne Momente mit Freunden. Gerade die Abschiedsparty vor unserer Abreise ist mir noch stark in Erinnerung.

Gewissensfrage: Welches Auto fahren Sie gerade?
Einen VW Golf. Der wird hier vor Ort produziert.

Wie oft sind Sie noch hier?
Mein nächster Aufenthalt ist im Sommer 2015 geplant. Solange halte ich per Skype Kontakt nach Wolfsburg.

Wollen Sie jemals wieder zurück?
Ja! Im Ausland zu leben ist schön und eine wirklich lohnenswerte Bereicherung. Meine Heimat ist und bleibt aber Wolfsburg.

Sonst noch was?
Wie kann ich die Zeit im Ausland positiv, gewinnbringend und nachhaltig erleben? Meine Erfahrung als Personal Trainerin zeigt, dass es nur mit einem Gleichgewicht aus körperlicher und mentaler Stärke machbar ist. Wie Expatriates (von Unternehmen ins Ausland gesendete Mitarbeiter, Kurzform: Expats, Anmerkung der Redaktion) und ihre Angehörigen diese Stärke trainieren können, gibt es demnächst auf meinem neuen Blog www.sinawillmann.de zu lesen.